Blugrass Stuff Foto

Bluegrass Stuff

Bluegrass Stuff Ist eine der ältesten Bluegrass Bands in Europa. Sie sind aktiv seit 1977. Der Stil der Band Ist traditionell. Sound und Ansatz umfassen den klassischen Bluegrass von Bill Monroe, Flach & Scruggs, Jimmy Martin und das Stanley Brothers.

Bluegrass Stuff performten in Italien sowie in ganz Europa und konnten überall eine starke Anhängerschaft gewinnen. Die Band trat auf einigen der wichtigsten Festivals in Italien(Turin, Mailand, Tradate, Brescia, Pescara), Frankreich (Toulouse, Craponne Auf Arzon, The Rock Auf Foron), Germany (Güglingen, Neusüdende, Bühl), Schweiz (Basel, Münchwilen, Melide, Stetten, Deredinger, Olten, Schaffausen, Willisau, Thün, Albisgütli), Niederlande (EWOB) auf. Sie teilten die Bühne mit Bluegrass-Größen wie The Nashville Bluegrass Band, Country Gazette und Tim O ' Brien, außerdem spielten sie mit Größen wie Peter Rowan, Kenny Baker, Josh Graves, Jim Eanes, Bill Keith, Jim Rooney, Randy Howard.

Sie traten auf vielen lokalen und nationale Radio- und TV Programme auf. Bluegrass Stuff veröffentlichten mehrere Aufnahmen und sie produzierten 1995 mit "Goldenes Horn" die erste italienische Bluegrass CD. Die Band errang 2002 den 1. Platz des Publikum-Awards "Gruppe des Jahres " beim European Bluegrass Festival in Voorthuizen, einem Highlight der europäischen Bluegrasswelt. Außerdem wurden sie als „European Bluegrass Band des Jahres“ beim EWOB 2004 in Vöringer (Deutschland) und EWOB 2006 in La Roche fur Foron (Frankreich) ausgezeichnet.

Weitere informationen: Bluegrass Stuff
 
Jumpers cable Foto

The Jumper Cables

"Original Akustische Musik Von das Tschechisch Republik"

Die Jumper Cables kamen zusammen um Musik zu machen, die Möglichkeiten ihrer akustische Instrumente zu entdecken, überzeugende Arrangements und mächtige Songs zu schaffen. Die Band veröffentlichte 2015 ihr Debüt-Album „Miner's Daughter“ Seitdem arbeitet die Band konstant an neuem Material und spielen ihre Musik für alle Menschen in ganz Europa.

Mitglieder der Band:

  • Tomáš Jabran
  • Michal Wawrzycze
  • Lukáš Ritter
  • Michal Kunc
  • Charles Zghany
Weitere Informationen: Jumper Cables
 
Lonesome Wagoneers Foto

The Lonesome Wagoneers

Die Lonesome Wagoneers sind eine Bluegrassband aus dem Herzen Deutschlands und haben sich dem ursprünglichen Bluegrass der 40er bis 60er Jahre verschrieben. Erdig, ehrlich und unverfälscht erreichen und begeistern sie das Publikum mit Harmoniegesang, Mandoline, Banjo, Fiddle, Gitarre und Kontrabass. Auch Hörer, die dieser Musik zum ersten Mal live begegnen, lassen sich von dem Rhythmus und Lebensgefühl mitreissen.

Fünf Männer, fünf Stimmen und fünf Saiteninstrumente nehmen die Herzen der Hörer mit auf eine Reise zu den Wurzeln der modernen Country- und Popmusik. Die Reise führt in den Osten Nordamerikas, zu den weiten Ebenen Kentuckys, den blauen Bergen der Appalachen, zum Blues des Südens und den keltischen Melodien Irlands. So verschmelzen im Bluegrass der Lonesome Wagoneers Kulturen und Traditionen zu einem musikalischen Gemisch, das einfach gute Laune macht.

  • Björn Kunze – Mandoline, Gesang
  • Hannes Lund – Gitarre, Gesang
  • Reto Kunze – Bass, Gesang
  • Rolf Schild – Banjo, Gesang
  • Steffen Dittmar – Geige, Gesang
Weitere Informationen: The Lonesome Wagoneers
 
The Looping Brothers

The Looping Brothers

Allein unterwegs in Europa und USA, oder als Begleitband amerikanischer Stars: Die Looping Brothers dürfen mit Recht als eine der herausragenden Bluegrass-Formationen Europas gelten. Bluegrass entstand aus Folk, Blues und Oldtime-Musik in den Appalachen, im Südosten der USA. Von dort ausgehend ist es mittlerweile in der ganzen Welt verbreitet. Heute ist Bluegrass ein wichtiger und auch innovativer Einfluss der neuen nordamerikanischen Folk Musik und findet auch in Europa eine wachsende Zahl von Anhängern. Die setzen im Gegensatz zu elektrischer, lauter Musik und elektronischem Pop auf geerdete und handgemachte Musik: Wie beim Jazz werden virtuose Improvisationen von den akustischen Instrumenten eingestreut, beim Bluegrass allerdings oft in halsbrecherischer Geschwindigkeit. Die Zuhörer dürfen sich freuen auf eine authentisch gespielte, amerikanische Musik, feinjustierten dreifachen Harmoniegesang gepaart mit einer Portion Westfälischen Humors!

  • Ulli Sieker - Gesang, Mandoline, Geige, Gitarre
  • Matthias Malcher- Gesang, Gitarre, Banjo
  • Ralf Strotmann - Gesang, Bass
 
Weitere Informationen: The Looping Brothers
 
Monroe Crossing Foto

Monroe Crossing

Minnesota's Premier Bluegrass & Gospel Quintet benannt zu Ehren von Bill Monroe, "Der Vater von Bluegrass Music " Monroe Crossing begeistert das Publikum mit einer elektrisierenden Mischung aus klassischem Bluegrass, Bluegrass Gospel und tiefempfundenen Originals. Ihre hervorragende Musikalität und ihr harmonisches Verhältnis auf der Bühne unterhalten das Publikum in den USA, Kanada und Europa.

Monroe Crossing spielt durchschnittlich 150 Konzerte im Jahr, sowohl in kleinen Räumen als auch in großen Veranstaltungsorten und Outdoor-Festivals. Sie sind gleichermaßen Favoriten unter Bluegrass Kennern als auch nicht-Bluegrass Publikum. Sie lieben es Neulinge an die Bluegrass Musik heranzuführen.

Monroe Crossing besteht aus fünf sehr unterschiedlichen Persönlichkeiten mit unterschiedlichen musikalischen Hintergründen. Das Zusammenwirken ihrer individuellen musikalischen Geschichten erzeugen einen einzigartigen Sound.

Weil sie sich durch die Musik von Monroe Crossing getroffen haben, sagen sie gern „we had a Monroe Crossing“

Neben vielen Ehrungen wurden Monroe Crossing 2003 mit dem "Bluegrass Album des Jahres" von der Minnesota Music Academy 2003ar ausgezeichnet. Von das Minnesota Music Academy 2003. 2007 wurden sie in die „Minnesota Music Hall of Fame“ aufgenommen. Sie wurden zweimal als Vorzeigeprojekt des jährlichen "Welt von Bluegrass“ Kongresses, veranstaltet vom Internationalen Bluegrass-Musik Verband (IBMA), ausgezeichnet und sie hatten 2016 zwei Auftritte in der Carnegie Hall in New York City. Monroe Crossing hatten die Ehre als erste Minnesota Bluegrass Band in Südkorea aufzutreten.

Monroe Crossing haben bisher 15 CDs veröffentlicht. Ihre neueste CD titelt "Monroe Crossing Plays Classic Country." Sie enthält eine Sammlung von Coversongs von den goldenen Zeiten der Country Music (50er und 60er Jahre). Songs von George Jones, Ray Price, Patsy Cline, Hank Williams and Johnny Cash. Sie erwecken sie mit Bluegrass Instrumentierung und der besonderen Monroe Crossing Vocal Mischung zu neuem Leben.

Ob sie traditional bluegrass, bluegrass gospel, original bluegrass, oder auch Songs außerhalb des Bluegrass Genres spielen, Monroe Crossing sind eine der aktivsten und unterhaltsamsten Vertreter der heutigen Bluegrass Szene.

  • Derek Johnson - Gitarre, lead vocals
  • Lisa Fuglie - Geige, Mandoline, Gitarre, lead vocals
  • Matt Thompson - Mandoline, Geige, harmony vocals
  • Mark Anderson - Bass, Bass vocals
  • David Robinson - Banjo, Dobro, Harmonica, Harmony vocals
Weitere informationen: Monroe Crossing
 
Rawhid Foto

Rawhide

Rawhide geht mittlerweile in das 40. Jahr des Bestehens. Sie testen die Grenzen von Bluegrass gegenüber anderen Musikstilen, wie barbershop, classical, swing and pop, aus. In ihren Liveshows kombinieren sie eine Vielfalt geschmackvoller Instrumental- und Vocal Musik mit viel Humor, während und zwischen den Songs. Eine Show mit Rawhide ist immer besonders und anders als Shows anderer Bluegrass Bands. Mit Rawhide erwartet dich das Unerwartete….

  • Jeff Cardey: Mandoline
  • Dirk Fonteyn: Geige
  • Dimitri Laveren: Bass
  • Dirk Peeraer: Dobro
  • Thierry Schoysman: Banjo
  • Bert Van Bortel: Gitarre
Weitere Informationen: Rawhide 
 
Sacred Sound of Grass Foto

Sacred Sounds Of Grass

Die Gruppe Sacred Sounds Of Grass gilt als die älteste, aktive Bluegrass Band Deutschlands mit Gründungsdatum 1979. Mit ihrem klassischen Bluegrass Sound wird die Gruppe international auch als die authentischste Bluegrass-Band außerhalb der USA gehandelt. Dort wurde Sacred Sounds Of Grass auf 3 Tourneen, in den Jahren 1989, 1990 und 1993, bei renomierten Bluegrass-Festivals frenetisch gefeiert. Ihr Sound ist charakterisiert von vokaler und instrumentaler Perfektion. Die Gruppe kann darüber hinaus auf zahlreiche live-Radioauftritte und TV-Produktionen zurückblicken. Ihr Können wurde auch oft als Begleitband von US-Künstlern auf Tournee bewiesen. 1998 wird Thilo in Wien zum besten Banjospieler Europas gekürt.

  • Thilo Hain: Banjo, Gesang
  • Sam Hain: Mandoline, Gesang
  • Alfred Bonk: Kontrabass, Gesang
  • Heiko Ahrend: Gitarre, Gesang
Weitere Informationen: Sacred Sounds Of Grass